Ein „im Fluss sein“ trägt uns und führt uns dort im Leben hin, wo es sich für uns stimmig und leicht anfühlt. Heute – im Zeitalter der Globalisierung – auch eher bekannt als ein „im Flow sein“.

 

Doch wie zeigt sich dieses „im Fluss sein“?

 

Sind wir mit dem Fluss des Lebens verbunden, können wir das fühlen! Sei es in der Liebe und Partnerschaft, durch ein gesundheitliches Wohlergehen, in der Familie und bei Freundschaften, im Beruf und der Erfolg oder hin zu innerem und äußerem Reichtum.

 

Wir müssen immer weniger mit Widerständen kämpfen und erhalten alle Unterstützung, die wir gerade brauchen. Es entsteht immer tiefer ein Vertrauen in die Wahrnehmung der eigenen Gefühle und der inneren Führung (Intuition). Wir suchen weniger oder gar nicht mehr die Sicherheit im Außen, denn wir haben sie in uns selbst gefunden.

 

Besonders  in schwierigen Alltagssituationen kommen wir nicht mehr so schnell ins Trudeln. Und wenn, wissen wir: Es ist sinnvoller Lösungen zu finden, statt im Selbstmitleid und Opfermut zu verweilen.

Wir vertrauen auf unsere Stärke aufzustehen und weiterzugehen. 

 

Denn aus diesem Fließen heraus erkennen wir:

 

„Wir stehen in der Welt.

 Wir nehmen wahr.

 Wir gestalten die Welt mit.“

 

Dies bedeutet:

Aus dieser Weite heraus kann ich mich entfalten. Ich verbinde mich mit meiner Gestaltungskraft und somit mit der Schöpfungskraft.

 

Und aus diesem Handeln und Wirken heraus entsteht ein Gefühl von innerer Freiheit und einem Verbundensein.

Mehr Infos?

Um regelmäßig mehr Informationen zu erhalten, trag dich einfach ein.